Sie befinden sich auf: Gesamtverein > Aktuelles

Aktuelles

Abschied von Gerhard Taxis

Der Turnverein Altbach trauert um sein Ehrenmitglied Gerhard Taxis, der am 11.08.2020 im 88. Lebensjahr stehend verstorben ist. Zahlreiche Vereinsmitglieder, darunter viele Handballkameraden, nahmen an der Beerdigung in Zell teil und begleiteten Gerhard auf seinem letzten Weg. Seiner Frau Margot und Tochter Bettina mit allen Angehörigen gilt unsere herzliche Anteilnahme.

Der Turnverein blickt mit Dankbarkeit auf 74 Jahre Mitgliedschaft zurück, auf die vielen Jahre gemeinsamen Sporttreibens im TVA, die vielen geselligen Anlässe, das gemeinsame Wandern, Reisen, auch des gemeinsamen Arbeitens im Verein. Als im Jahre 1946 der im Krieg eingestellte Handballsport wieder zum Leben erweckt wurde, war Gerhard Taxis von Anfang an dabei. 1949/50 gab es die erste Spielrunde im Feldhandball, 1956/57 war Gerhard Spielleiter Handball im TVA. Aus seinen aktiven Jahren ist er als schussgewaltiger Führungsspieler in Erinnerung. Von 1965 bis 1973 übernahm er das Amt des Jugendleiters Handball, in dieser Zeit gelang der Aufbau von 4 Jugendmannschaften. Später engagierte er sich 8 Jahre als Betreuer der Handball-E-Jugend, diese Aufgabe mit den ganz Jungen lag ihm sehr am Herzen. Ab 1974 diente er dem Verein 28 Jahre lang als Beisitzer im Hauptausschuss des TVA, darüber hinaus ab 1992 10 Jahre als Fachwart für Fahrten und Wanderungen, er war damit zuständig für die alljährlichen Vereinswanderungen im Mai und im Herbst.

Gerhard war Organisator zahlreicher Freizeiten der Handballjugend. Solange die Abteilung Faustball bestand, war er auch hier Führungsspieler in der Altbacher Mannschaft mit guten Erfolgen bei Gaumeisterschaften, zweimal wurde die Gaumeisterschaft errungen. Auch im Alter war er noch engagiert dabei als langjähriger Hallenkassier. Regelmäßig nahm er auch lange noch an den Vereinswanderungen und mehrtägigen Jahresausflügen des Gesamtvereins teil. Die in der Vereins- und Abteilungsführung Verantwortlichen hatten immer seine wohlwollende Unterstützung. Die Gemeinschaft im Sport, das gute gesellige Miteinander im Verein hat er sehr geschätzt.  

So sind wir dankbar für die Freundschaft und Sympathie, die uns auf einer langen, ereignisreichen Wegstrecke mit Gerhard Taxis verbunden hat. Was uns bleibt ist anhaltende gute Erinnerung an unseren Gerhard und Dankbarkeit für das, was er in seinem Leben unserer Gemeinschaft gegeben hat.


zurück zur Übersicht


"F&G" Der Kusbetrieb startet nach den Sommerferien